Die Colon-Hydro-Therapie - gewissermaßen eine innere Kneippkur für den Darm - soll den Körper von alten Exkrementen und Giftstoffen befreien, sowie die geschwächte Abwehr und den Darm wieder in Schwung bringen. Eine von der amerikanischen Raumfahrt weiter entwickelte Methode der Darmspülung mit einem geschlossenen System der Wasser Zu- und Ableitung. Etwa zehn bis zwölf Liter abwechselnd kühles und warmes Wasser (mit einer Temperatur zwischen 21 und 41 Grad) werden durch ein Darmröhrchen, ohne großen Druck, in den Darm geleitet. Währenddessen wird die Bauchdecke leicht massiert. Dabei sollen festsitzende Reste im Darm gelöst und Problemzonen des Darmes ertastet werden. Über ein geschlossenes System werden das Wasser und der ausgespülte Darminhalt abgeleitet. Zum Abschluss wird in das Spülwasser noch reinerSauerstoff eingeleitet. Die Darmreinigung dauert ungefähr 45 Minuten und besteht in der Regel aus 15 Einläufen. Dadurch soll der Darm angeregt werden, wieder vermehrt selbständig zu arbeiten. In unterschiedlichen Varianten der Colon-Hydro-Therapie werden dem Leitungswasser auch Zusätze wie Kaffee, Milch, pflanzliche Wirkstoffe und ähnliches mehr beigemischt.

 

03-2008